Kanallehre


"Sind Sie noch mit der Lanze unterwegs oder messen Sie schon?"


Basis dieser Idee waren die Erfahrungen in einem Projekt, in dem das gesamte Kanalnetz in einem Fremdenverkehrsort aufzumessen war. Der Einsatz des Kanalmeßstabes war dort eine echte Herausforderung und für die Passanten manchmal nicht ungefährlich.

Deshalb wurden bis zum nächsten solchen Auftrag Überlegungen angestellt, wie man diese Aufgabe effektiver durchführen kann.

Ergebnis war die Kanallehre, eine Messhilfe, die auf den geöffneten Schacht gelegt wird und die Einmessung aller Bestandteile eines Regelschachtes (rund oder eckig) von oben her mit moderatem Aufwand zulässt.

Die Praxis im nächsten Projekt mit ca. 3.000 Schächten bestätigte diese Idee und zeigte eine deutliche Beschleunigung des Messvorganges. Während des Projektes wurde die Idee perfektioniert und wurden neue Funktionen in die Software implementiert.

Heute ist die Idee umgesetzt und am Deutschen Patentamt eingetragen. Die Idee basiert auf einem verblüffend einfachen Ansatz. Am Schacht werden die Messungen durchgeführt und mit speziellen Codes versehen. Die Software erkennt diese Codes in der Messdatei und ersetzt diese speziellen Kodierungen dergestalt, dass der in jedem Büro vorhandenen Auswertesoftware vorgaukelt wird dass der Reflektor/Meßsensor direkt auf dem Objekt im Schacht platziert war.

 

Aktuell sind folgende Funktionen implementiert:

♦    Deckel mit 1, 2 oder drei Punkten

♦    Rohrsohle in Schachtmitte

♦    beliebige Ein-/Ausläufe

♦    Deckeldurchmesser

♦    Schachtdurchmesser

♦    Rohrdurchmesser

♦    beliebige Einbauteile im Schacht

♦    Zusammenfassung aller Bestandteile eines Schachtes

♦    Einsatz eines 1-Personen-Messtrupps ist möglich.

 

Mit der Auswertung wird eine Updatedatei erzeugt, mit der Deckeldurchmesser, Schachtdurchmesser, Rohrdurchmesser und jeweilige NN-Höhe in der GIS-Datenbank upgedatet werden. Zudem entsteht eine Relation, welche die Zugehörung der Detailobjekte zum Schacht abbildet.

Das ganze ist völlig frei konfigurierbar und so konzipiert, dass kundenspezifische Produktionslinien erstellt werden können.

Nachfolgend einige Bilder, welche die Lehre im Einsatz zeigen.

 

Kanallehre "Gesamtansicht" Kanallehre Detail "Anschlag"
Kanallehre Gesamtansicht  Kanallehre Detail "Anschlag"
Deckelmessung "Gesamtansicht" Deckelmessung "Detail"
 Kanallehre Deckelmessung  Kanallehre "Deckelmessung"
Sohl-/Ein-/Auslaufmessung "Gesamtansicht" Sohl-/Ein-/Auslaufmessung "Detail"
 Kanallehre "Tiefenmessung"  Kanallehre "Detail Tiefenmessung"

 

Dateidownload "Flyer Kanallehre"